Orden und Ehrenzeichen

Diese Auszeichnungen sind vom Bundespräsidenten bzw. Bundesland gestiftet bzw. genehmigt worden und sind damit ordensrechtlich Orden und Ehrenzeichen.

staatliche Auszeichnungen

Verdienstorden                                                der Bundesrepublik Deutschland

Das "Bundesverdienstkreuz" ist die höchste Auszeichnung und wird in acht Stufen verliehen. Dieser Orden wurde vom Bundespräsidenten im Jahr 1951 gestiftet. Hier die zweite Stufe das  BvK am Bande.

                                                       Verdienstorden des Landes Berlin

Der Senat stiftete diesen Orden anläßlich der 750-Jahr Feier der Stadt Berlin. Es sind max.400 Träger dieser Halsdekoration zugelassen.

 

 

 

Die Berliner Rettungsmedaille am Band wurde am 29. Mai 1953 durch den Präsidenten des Abgeordnetenhauses gestiftet und ist die zweithöchste Auszeichnung. Die Medaille wird für eine unter Einsatz des eigenen Lebens erfolgreich durchgeführte Rettung aus Gefahr verliehen.

Desweiteren gibt es die Berliner Erinnerungsmedaille. Diese Medaille ist nicht tragbar und wird verliehen für die Rettung aus Gefahr, wenn sich der Retter bei der zugrundeliegenden Rettung selber nur in minder schwerer Lebensgefahr befunden hat oder die Rettung nicht erfolgreich war.

Das Feuerwehr und KatastrophenSchutz Ehrenzeichen wird für verdienstvolle ehrenamtliche Tätigkeit nach Vollendung des 16. Lebensjahres in den Bereichen Feuerwehr, Rettungsdienst, Zivil- und Katastrophenschutz verliehen.

 

Die Ehrenzeichen am Bande werden in Originalgröße nur bei feierlichen Anlässen getragen. Am Tag der Verleihung, bei Staatsempfängen, Dienstjubiläen und auf dienstlicher Anweisung.

Fw-KatSchutz EZ Stufe 1 in Silber

am Band für 10 jährige aktive Dienstzeit in einer FF oder Hilfsorganisation

und wurde erstmals 1978 verliehen.

 

 

Fw-KatSchutz EZ Stufe 2 in Gold

am Band für 25 jährige aktive Zugehörigkeit in einer FF bzw. HiO und

wurde erstmals 1978 verliehen.

Das EZ Stufe 2 und aufwärts wird vom Senator für Inneres verliehen und auch ausgehändigt

 

 

Fw-KatSchutz EZ als Sonderstufe

erstmals 1978 verliehen und wobei die Aushändigung der Sonderstufe im Amtsblatt für Berlin öffentlich bekannt gemacht wird.

Die Sonderstufe als Steckkreuz wird parallel zur letzten verliehenen Stufe (am Bande) getragen werden.

Fw-KatSchutz EZ Stufe 3 in Gold

am Band für 40jährige aktive Zugehörigkeit in einer FF bzw. Hio und

wurde erstmals 2000 verliehen. Gleiche Ausführung wie die Stufe in Gold aber auf dem Band mit zwei gekreuzten Eichenlaubblätter und der Zahl 40.

 

Fw-KatSchutz EZ Stufe 4 in Gold

am Band für 50jährige aktive Zugehörigkeit in einer FF bzw. Hio und

wird erstmals 2016 verliehen. Gleiche Ausführung wie die Stufe in Gold aber auf dem Band mit zwei gekreuzten Eichenlaubblätter und der Zahl 50.

 

Fw-KatSchutz EZ Stufe 5 in Gold

am Band für 60jährige aktive Zugehörigkeit in einer FF bzw. Hio und

wird erstmals 2016 verliehen. Gleiche Ausführung wie die Stufe in Gold aber auf dem Band mit zwei gekreuzten Eichenlaubblätter und der Zahl 60.

 

 

Oderflut-Medaille des Landes Brandenburg 1997

vom Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg, anlässig des Oderhochwasser 1997 gestiftet

 

Einsatzmedaille          Fluthilfe 2013

vom Bundesministers des Innern und des Bundesministers der Verteidigung als staatliche Auszeichnung 2013 gestiftet

Fluthelferorden des     Landes Sachsen 2013

vom Ministerpräsidenten des Freistaat Sachsen, anlässlich der Flutkatastrophe 2013 gestiftet

Unter diese Gruppe gehören alle gestifteten Einsatz Medaillen bzw.Orden von Hochwasserschutz von 1997, 2002 und 2013 der Länder und dem Bund.

staatlich genehmigte Auszeichnung

                                            EK in Gold als Steckkreuz

EK am Band in Silber

EK am Band in Bronze

Das Deutsche Feuerwehr Ehrenkreuz des Deutschen Feuerwehrverband, ist die höchste deutsche Feuerwehrauszeichnung.

Auf 3000 Fw Angehörige kann jährlich ein Fw EK in Gold verliehen werden und die Verleihung der Stufe Silber

ist Vorraussetzung.

Das Fw EK in Silber kann jährlich auf 1000 Fw Angehörige verliehen werden.

Das Fw EK in Bronze kann jährlich auf 800 Fw Angehörige verliehen werden und wurde 2011 erstmals verliehen. 

Das Fw EK wurde 1974 vom Bundespräsidenten genehmigt.

staatlich anerkannte Auszeichnung

DOSB in Gold

hier das Sportabzeichen des Deutschen Olympischen Sportbundes für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit .

 

 

DLRG in Gold

hier das Rettungsschwimmabzeichen der Deutschen Lebensrettungsgemeinschaft bzw. des Deutschen Roten Kreuzes

 

 

Die Reihenfolge der Orden richtet sich nach der Wertigkeit der Auszeichnung. Die höchste Auszeichnung wird (Frontansicht) links oben getragen. Wenn mehrere Auszeichnung die gleiche Einstufung haben, ist der Tag der Verleihung maßgeblich, dabei wird die zuerst verliehende Auszeichnung links angeordnet. Die vereinfachte Regel der Auszeichnungsreihenfolge lautet wie folgt: Bund, Land, Bundesverband, Landesverband, Leistungsabzeichen und Traditionsabzeichen.

Hier geht es zu der nächsten Seite Auszeichnungen/Ehrenzeichen.

 

Die Bildrechte liegen mit freundlicher Genehmigung beim Feuerwehrversand, der Firma Bender und das Titelbild von C. Abraham.

Weitere Informationen über Originalorden und Bandschnallen erhalten Sie hier Feuerwehrversand oder Orden THW.